Wenn man es so bedenkt, verschleißt man eine ganze Menge USB-Kabel in seinem Leben. Hinzu kommen die ausgeleierten USB-Ports von Lade- und Endgeräten. Da wird eine Reparatur ärgerlich teuer. Und warum? Weil die Steckverbindungen im Laufe der Zeit abnutzen. Die Kabel werden hin und her gewälzt und der Stecker nutzt in der Buchse seine Hebelwirkung. Am Ende hat man eine lockere Buchse und Kontakte, die keinen Stromfluss mehr zulassen können. Gerade bei etwas teureren Kabeln wie etwa Quick-Charger kann das schon mal schmerzhaft sein.



Zu allem Überfluss trifft es zumeist auch noch das einzige Kabel, das einigermaßen funktionstüchtig ist. Da muss man dann schneller zum Elekto-Händler flitzen als der Akku leer werden kann. In dieser Not ist einem dann schon mal ein überteuertes Billig-Kabel recht sein. Spätestens, wenn das Spiel wieder von vorne los geht, bereut man diese Entscheidung. Händeringend steht man dann da, schaut gen Himmel und denkt sich, dass man unbedingt etwas dagegen tun sollte – nur was?



Trennung ohne Schmerz

So ähnlich mögen die Macher bei Cafele auch gedacht haben, als ihnen ein simpler Gedanke kam: Warum nicht einfach den Stecker im Port des Endgeräts lassen und lediglich den Stromversorger verstöpseln? Und damit lagen sie dann auch richtig, wie ihr magnetisches USB-Kabel beweist. Wie gewohnt wird das Kabel in den USB-Adapter gesteckt und mit dem anderen Ende an das Endgerät verbunden. Den Stecker vom Endgerät kann man hier allerdings an Handy, Laptop und Co. lassen, während man den Rest des Kabels einfach abkoppelt. Das Handy mit dem Ladekabel funktioniert nun auch einhändig ohne viel herumstochern zu müssen.

Unglaublich anziehend

Will man dann das Gerät wieder mit dem Kabel verbinden, hält man es an das Ende und schon ist die Verbindung wieder hergestellt. Ein Magnet hält alles zusammen und sorgt für eine reibungslose Verbindung. Die Magneten bringen sogar eine ordentliche Kraft zum Halten mit, es besteht also kein Grund zur Sorge, dass die Konstruktion zu wackelig ist. Der belegte USB-Ports des Geräts steht auch nur unwesentlich über, so dass man kaum irgendwo hängen bleibt. Ebenso kräftig wie der Magnet ist das Kabel selbst. Das ist in Textil eingeflochten und sorgt für ein längeres Leben, da Kabelbrüche nicht so einfach passieren können.

Schnell und hell

Auch im Dunkeln wird langes Gesuche nach dem Kabel durch LEDs verhindert. Ein kleines Leuchten verrät immer die Position des Anschlusses, damit auch schlaftrunkene Menschen ihr Handy am Nachttisch anschließen können. Das kostet auch nur minimal Strom, während der nutzen immens ist. Auch an einen hohen Durchsatz wurde gedacht. Die Kabel laden nach Quick-Charge-System und hängen damit herkömmliche Kabel ab, was die Ladegeschwindigkeit betrifft. Neben dem gängigen Mikro-USB ist auch noch USB-Type C erhältlich sowie Lightning für Benutzer von Apple-Produkten.

Fazit

Hier ist ein echter Volltreffer gelungen. Endlich bieten Hersteller wieder einmal eine Verbesserung an, die sinnvoll und maximal leistungsfähig ist. Das Kabel lädt Smartphones via Quick Charge auf, sind robust in Stoff eingewoben und bieten eine innovative Lösung gegen das ewige Wrestlingmatch mit der Anschlussbuchse. Außerdem ist es leicht aufzufinden, da sie Spitze sanft leuchtet, sobald man es vom Gerät abkoppelt. Der andere Anschluss bleibt drin und wartet darauf, dass man es wieder mit dem Ende verbindet. Der Magnet ist stark genug eine ungewollte Trennung zu verhindern und hilft dabei, dieses Gadget auf das Podest des optimalen Preis-/Leistungsverhältnis zu stellen.

Smarte und kabelschonende Lösung
Endlich braucht man nicht mehr die Verkürzung der Lebensdauer von USB-Kabeln beim Kauf einzukalkulieren. Für alle, die es locker nehmen!
Leserwertung0 Votes0
Das hat uns gut gefallen
Beugt geknickten Kabeln und Schäden an der Buchse vor
Quick Charge
LED-Licht
Geflochtene Ummantelung
Starker Magnet
Das könnte verbessert werden
Verschieden lange Kabel wären cool
9.8

Letzte Aktualisierung am 21.09.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments