Hier kommt mal wieder ein Spielzeug angeflogen, das auf Technik und auf Spielspaß setzt. Der Heliball von UTTORA soll eigenständig durch die Lüfte fliegen, dabei leicht zu steuern sein und für eine Menge Fun sorgen. Wir waren gespannt, ob der Hersteller hier leere Versprechungen macht oder ob sich hinter der kleinen Flugkugel tatsächlich eine Bereicherung für die Freizeit verbirgt.

Der Heliball besteht aus zwei Rotoreinheiten, die einen stabilen Flug garantieren sollen sowie aus einem kugelförmigen Körper, dessen Inneren mit bunten LEDs ausgestattet ist. Außerdem ist in dem Korpus ein Infrarot-Bewegungssensor enthalten, der Hindernisse erkennt und darauf reagiert. Hält man nun während des Flugs die Hand unter dem Ball, beginnt er aufzusteigen, bis er eine gewisse Höhe erreicht hat. Dann geht das Gerät wieder in den Sinkflug und wartet auf Hände, die unter den Ball gehalten werden, damit es wieder aufsteigt.

Ganz schön langer Atem

Wie so oft bei derartigen Spielzeugen macht sich bei der ersten Begegnung eine gewisse Skepsis breit. Kann das Ding überhaupt fliegen? Und reicht ein kleiner Akku im Inneren aus, um längeren Spielspaß am Stück zu gewähren? Also ab mit dem Ball ans USB-Ladekabel und für ungefähr eine halbe Stunde Strom getankt. Überraschenderweise reicht eine Batterieladung für ungefähr 45 Minuten. Das ist deutlich länger als bei den meisten Flugdrohnen dieser Preisklasse und sogar länger als in der Beschreibung angegeben. Dort war von lediglich 10 Minuten Spielspaß die Rede.

Disco im Wohnzimmer? Kein Problem!

So richtig zur Geltung kommt der Heliball, wenn man im Dunkeln damit spielt. Die LEDs machen das Spielzeug zu einer fliegenden Diskokugel, das hübsche Lichteffekte an die Wände zaubert. Im Test kollidierte die Kugel ab und an mit Hindernissen, wobei der Sensor aber ansonsten sehr zuverlässig reagierte. Bei den Rotorblättern muss man ein wenig vorsichtig sein, da das Gestänge etwas empfindlich ist und aussieht, als könnte es schnell beschädigt werden. Dennoch kann man den Ball zu einem Mitspieler werfen, ohne gleich eine Bruchlandung zu befürchten. Während des Wurfs stabilisiert sich der Ball selbstständig.

Spaß und Spiel in Endlosschleife

Wirklich großartig sind die vielen Möglichkeiten, die sich ergeben, um den Spieltrieb zu befriedigen. Man kann sich den Ball zuwerfen, um ihn dann schwebend mit der Handfläche zu einer sanften Landung zu verhelfen oder einfach versuchen, ihn höher aufsteigen zu lassen als die Mitspieler. Varianten gibt es genug und beim Spiel ergeben sich auch die kreativen Verwendungsmöglichkeiten oftmals von selbst. Auch Haustiere können der Faszination erliegen: Gerade die Neugier von Hauskatzen wird durch das gemächlich vor sich hinschwebende Objekt angeregt.

Fazit

Unsere Skepsis wurde schnell vom Spieltrieb übermannt. Sobald man den Ball einschaltet erhebt er sich in die Luft und regt dazu an, seine Hand darunter zu legen und ihn aufsteigen zu sehen. Obendrein schillert er in bunten Farben und macht einen abgedunkelten Raum zu einem kleinen Nachtclub mit Discobeleuchtung. Der Ball ist robust genug, um ein paar Stöße abzufangen und ein wiederaufladbarer Akku ist auch noch mit an Bord. Der Spaßfaktor ist verdammt hoch und ein recht niedriger Preis rundet das Angebot noch ab. Erwachsene werden das Kind in sich noch einmal so richtig fordern!

Lang anhaltender Spielspaß
Ob drinnen oder draußen, ob bei Tag oder bei Nacht, dieser Heliball regt immer und überall zum Spielen an!
Leserwertung1 Vote9.9
Das hat uns gut gefallen
Akkulaufzeit länger als offiziell angegeben
Tolle Lichteffekte
Stabiler Flug
Robuste Verarbeitung
Gutes Preis-/Leistungsverhältnis
Das könnte verbessert werden
Gyroskop nicht immer präzise
9.7

Auf dieser Seite kommentieren

avatar
  
smilegrinwinkmrgreenneutraltwistedarrowshockunamusedcooleviloopsrazzrollcryeeklolmadsadexclamationquestionideahmmbegwhewchucklesillyenvyshutmouth
Photo and Image Files
 
 
 
Audio and Video Files
 
 
 
Other File Types
 
 
 
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei